Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kapelle
Landschaft Sonnenschein
Landschaft Sonnenschein 2
Schafe
Distel

Lage & Anfahrt

Über Böttingen

Deutschlandkarte
Deutschlandkarte

Böttingen liegt auf der Hochfläche des Heubergs in einem langen Trockental und ist mit 911 - 991 m über NN. die höchstgelegene Gemeinde im ehemaligen Land Württemberg. Unsere Gemarkung umfaßt 1631 ha. Die nachweisbare Geschichte reicht in das Jahr 802 - erste urkundliche Erwähnung - zurück. Die Heuberghochebene bietet Erholungssuchenden im Winter durch ein ca. 60 km langes Loipenverbundnetz und im Sommer durch gut ausgeschilderte Wanderwege hervorragende Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Unsere Gemeinde entwickelte sich im Laufe der Zeit von einem landwirtschaftlich geprägten Dorf zu einer fortschrittlichen Industriegemeinde. Im Jahr 1987 wurde das ehemalige Natogelände am Spaichinger Weg auf welchem von 1963-1969 französische und von 1970-1975 amerikanische Streitkräfte stationiert waren zu einem Industriegelände umgenutzt.

Ansicht Böttingen
Märzenbecherblüte

Ihr Weg zu uns